Mobile Speed First!

Mobile Ladezeit wird Ranking Faktor

Die Ladezeit einer Website gilt schon lange als eines der wichtigsten Kriterien für eine gute User Experience und entsprechend als einer der wichtigsten Bausteine für eine SEO Optimierung. Allerdings war bis dato nur die Ladezeit der Desktop Version einer Website auch ein Ranking Faktor für Google. Das ändert sich jetzt.

Mit der sukzessiven Umstellung auf den mobilen Index hat Google bereits im letzten Jahr die offizielle Wachablösung eingeleitet und damit eigentlich nur auf das Nutzerverhalten reagiert. Denn nicht mehr die Desktop Version einer Website hat im Schnitt den meisten Traffic, sondern die mobile Version (Tendenz steigend).

Damit steht natürlich auch für die Suchmaschine die Smartphone Variante einer Domain im Fokus und die mobile Ladegeschwindigkeit als prominenten Ranking Faktor aufzunehmen, ist nur eine logische Konsequenz.

Diese für Juli 2018 angekündigte Neuerung hatte Google schon im Januar über seinen Webmaster Central Blog verlauten lassen und fast sechs Monate Vorlaufzeit unterstreichen die Relevanz dieser Algorithmus Anpassung.

Es ist also allerhöchste Eisenbahn für Webmaster, die Ranking Verluste vermeiden wollen und deshalb mit Priorität an der mobilen Ladezeit arbeiten sollten. Dabei gestaltet sich deren Optimierung wesentlich komplexer als die der Desktop Version.

Während Desktop Nutzer in der Regel über ein schnelle LAN oder WLAN Verbindung surfen, sind mobile Nutzer oft bedeutend langsamer unterwegs. In Deutschland liegt der mobile Tempo-Schnitt gerade einmal bei 3G. Diesen Standard wendet Google auch zur Bewertung der mobilen Ladezeit an.

Google hat zwar betont, dass nur besonders langsame Seiten dieses erste Speed Update wirklich fürchten müssen, trotzdem wird eine schlanke und schnell ladende Mobile Website immer wichtiger. Die Geschwindigkeit Ihrer mobilen Website bzw. Google’s Sicht darauf können Sie via TestmySite einfach testen.



Erfahren Sie mehr zum Thema Page Speed optimieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.